Scheidung Zitate

6 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Scheidung
  • Zählt man die Gründe auf, die zwei Menschen bewogen haben, die Ehe einzugehen, und hält man dagegen, womit sie ihre Scheidung begründen, so wird man staunen, wie vieles sich da deckt. - NN (Quelle/Zusatzinfo)
  • Die Scheidung bringt den Frauen Schmach. - Euripides (Quelle/Zusatzinfo)
  • Ruf sie zurück, mit ihr rufst du dein Glück. Ein neues Band, es wär' ein neu Beginnen, mit ihr nur setzest du dein Leben fort. Und wie die Wunde, die, von kluger Hand geschlossen, allgemach, verborgen heilt, die abgerißnen Fäserchen sich suchen und eigne Heilkraft, selbsterzeugte Säfte hinüber und herüber Brücken baun, bis selbst der Narbe letzte Spur verschwunden, so wirst du stehen, ein gesunder Leib, in deiner frühern Kraft und deiner Schöne. Sag nicht, sie habe Fehler, dies und das. Es ist... - Franz Grillparzer (Quelle/Zusatzinfo)
  • In Frankreich geht die Trennung von den Frauen aus, und das ist nicht zu verwundern, da sie wenig Temperament besitzen und nur Huldigungen verlangen. Werden ihnen diese von den Gatten nicht mehr zuteil, so kümmern sie sich wenig um seine Person. In anderen Ländern geht dagegen die Trennung vom Manne aus, und auch das kann nicht auffallen, weil die Frauen zwar treu, aber auch zudringlich sind und folglich, weil sie mit ihrem geschlechtlichen Verlangen lästig fallen, schließlich ermüden und... - Jean-Jacques Rousseau (Quelle/Zusatzinfo)
  • Jahre, neben einem Menschen verbracht, kann man nicht wegwerfen. Das muß man wissen. - Walther von Hollander (Quelle/Zusatzinfo)
  • Trotz allem möchte ich die Männer, mit denen ich verheiratet war, wieder heiraten. Aber nicht in der gleichen Reihenfolge. - Mae West (Quelle/Zusatzinfo)

Portrait: Friedrich II. der Große