TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Auto Zitate

29 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Auto

  • Wo der Mann einer Frau die Autotüre öffnet, ist entweder die Frau neu oder das Auto.

  • Je größer der Wagen ist, desto kleiner wirkt der Mann, der darin sitzt.

  • Die Zukunft des Autos ist das Auto der Zukunft.

  • Die Liebe des Mannes geht durch den Magen. Die Liebe der Frau geht durch den Wagen.

  • Vor Gott sind alle Menschen gleich, vor dem Stau alle Autos.

  • Wie die Ägypter, die die Krokodile anbeteten, die sie fraßen, beten wir die Automobile an, die uns totfahren. Wir rufen nicht mehr Vaterland, sondern Tempo, und diesem Tempo opfern wir täglich Menschenleben, gesunde Glieder, intakte Nerven.

  • Das Auto wird nur eine Zukunft haben, wenn es auch eine Fläche zum Fahren hat.

  • Das Auto wird allmählich zum Fluch. Ich sehe das wie in der Natur: Das Auto ist eine Spezies, die dominant geworden ist. Aber eine dominante Spezies verändert ihre Umwelt so, daß die Umwelt nicht mehr die ist, die sie so dominant gemacht hat.

  • Der kulturelle Niedergang des Individualfahrzeugs ist unübersehbar. Ich glaube nicht, daß wir in 50 Jahre noch am Steuer des eigenen Mobils sitzen. Es sei denn, die nächste Generationen würden radikal umdenken.

  • Das Auto ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat.

  • Es ist für einen amerikanischen Familienvater verhältnismäßig einfach, zwei Automobile anzuschaffen, aber es ist für ihn äußerst schwierig, sich den Gebrauch wenigstens eines Wagens zu sichern.

  • Viele Leute pflegen heute ihr Auto besser als sich selbst.

  • Wir leben in einer vom Automobil regierten Welt. Das ist ein Diktat, das jeden in Alarm versetzen sollte! Es müssen mehr und neue Transportarten angeboten werden, weil die Unmengen von Autos unsere Luft verpesten und wichtige Ressourcen verschleudern.

  • Das Auto zeigt die Lebenseinstellung.

  • Autos verringern die Zahl der Leute, die zerstreut sind.

  • Wir brauchen einen gesellschaftlichen Konsens für die Autopolitik, bei dem es nicht darum gehen kann, das Auto überflüssig machen zu wollen.

  • Die erotische Bedeutsamkeit des Automobils wird offenbar, wenn man darauf achtet, wie viele große und elegante Wagen von häßlichen Leuten gefahren werden.

  • Das Auto hat das Pferd noch lange nicht verdrängt - oder kennen Sie ein Denkmal, auf dem ein Mann am Steuer sitzt?

  • Auch in einem Rolls-Royce wird geweint - vielleicht sogar noch mehr als in einem Bus.

  • Die Faszinationskraft des Autos beruht auf der Illusion, Raum und Zeit beherrschbar werden zu lassen.

  • Das wichtigste Zubehör eines Autos ist eine gut gefüllte Brieftasche.

  • Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren - außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.

  • Wenn man in einem Bentley fahren gelernt hat, tritt der Wunsch nach einem Rolls-Royce etwas in den Hintergrund.

  • Ein Mann am Steuer eines Autos ist ein Pfau, der sein Rad in der Hand hält.

  • Wie ein Mann Auto fährt, so möchte er sein.

  • Autos sind das moderne Äquivalent des Bades, obwohl es weitaus gefährlicher ist, wenn man aus einem fahrenden Auto springt und "Heureka!" ruft.

  • Glück ist heutzutage, wenn man im neu gekauften Auto mit 150km/h durch die innere Leere fährt.

  • Die Faszinationskraft des Autos beruht auf der Illusion, Raum und Zeit beherrschbar werden zu lassen.

  • Frauen am Steuer versuchen erst gar nicht, den Motor zu verstehen; deshalb imponiert er ihnen auch nicht.

Anzeige