Anzeige

Zitate mit "verliebt"

55 Fundstellen

  • Wer in sich selbst verliebt ist, hat wenigstens bei seiner Liebe den Vorteil, daß er nicht viele Nebenbuhler erhalten wird.

  • Wenn man aufs Klo muss, vergisst man alles, sogar dass man verliebt ist.

  • Sein Leben lang spielt einer manche Rollen durch sieben Akte hin: Zuerst das Kind, das in der Wärtrin Armen greint und sprudelt; der weinerliche Bube, der mit Bündel und glattem Morgenantlitz wie die Schnecke ungern zur Schule kriecht; dann der Verliebte, der wie ein Ofen seufzt mit Jammerlied auf seiner Liebsten Brau'n; dann der Soldat voll toller Flüch' und wie ein Pardel bärtig, auf Ehre eifersüchtig, schnell zu Händeln, bis in die Mündung der Kanone suchend die Seifenblase Ruhm. Und...

  • Alle Verliebtheit, wie ätherisch sie sich auch gebärden mag, wurzelt allein im Geschlechtstriebe, ja ist durchaus nur ein näher bestimmter, spezialisierter, wohl gar im strengsten Sinne individualisierter Geschlechtstrieb.

  • Mir ist auf der Straße ein sehr armer junger Mann begegnet, der verliebt war. Sein Hut war alt, sein Mantel abgetragen; Wasser rann durch seine Schuhe. Aber Sterne zogen durch seine Seele.

Anzeige