Anzeige

15. Mai 2020

Bitcoin – das digitale Geld der Zukunft

Zu einem ›Pump‹ kommt es dann, wenn eine bestimmte Gruppe zusammen eine bestimmte Währung kauft und so für eine plötzliche Nachfrage auf dem Markt schafft. Von einem ›Dump‹ wiederum spricht man dann, wenn alle ihre Anteile zusammen verkaufen und so Gewinne für alle Mitglieder dieser Gruppe geschaffen werden.

In Bitcoin investieren mit Echtgeld

Wenn Sie mit dem Traden von Bitcoins oder Kryptowährungen bei Null anfangen wollen, müssen Sie mit Echtgeld anfangen bzw. Fiat oder Papiergeld (USD, EUR, COP, MXN usw.). Als Alternative können Sie auch einen Peer-to-Peer-Markt wie bitqt wählen.

Auf einer Peer-to-Peer-Plattform brauchen Sie kein echtes Geld auf einem Bankkonto oder in bar. Die Zahlung kann auch online erfolgen (z.B. per PayPal). Der Kauf und Verkauf von Bitcoins ist hier mit über 300 Zahlungsmethoden möglich, u.a. auch Geschenkgutscheine von Amazon, iTunes, Google Play, Skrill usw. Mit ihrem Treuhandservice bieten diese Plattformen einen sicheren Transfer von Bitcoins auf Ihre Wallet und Schutz vor Betrügern.

Tatsächlich kann sie das aber nicht. Mit genug Erfahrung können Sie den Trend sehr genau vorhersagen, Muster erkennen und Ihrer Intuition vertrauen.

Angebot an Bitcoins

Sowohl Bitcoin als auch andere Kryptowährungen unterliegen dem Finanzsystem, das alles antreibt: Angebot und Nachfrage.

Das heißt, dass 80 Prozent der Gesamtmenge an Bitcoins bereits gewonnen wurden und derzeit in Umlauf sind. Allein von dieser Tatsache wird das Angebot an Bitcoins beherrscht. Miner erschaffen Bitcoins und bekommen dafür eine Entlohnung, ebenso wie Goldgräber, die ihr Leben riskieren, um wertvolles Gold in einer Höhle zu finden. Sie werden für die Gefahr und die körperliche Arbeit bezahlt, die sie verrichtet haben, um Gold zu finden. Dasselbe gilt auch Bitcoin-Mining. Bitcoin-Miner lösen komplexe mathematische Probleme und werden dafür entlohnt.

Marktnachfrage nach Bitcoins

Die Beliebtheit von Bitcoins wächst ständig. Als er zum ersten Mal aufkam, wusste noch niemand wirklich, was ein Bitcoin ist oder einmal sein könnte. Im vergangenen Jahr hat sich die Sichtweise der Leute auf Bitcoin drastisch geändert. Alle Diskussionen um den Bitcoin drehen sich nun darum, Menschen zu ›schnellem Geld‹ zu verhelfen, oder darum, dass es ›bloß eine Blase‹ sei, die dieses weltweite Phänomen ausgelöst habe. Die zunehmende Beliebtheit von Bitcoins hat natürlich eine direkte Auswirkung auf den Preis. Wie bereits erwähnt ist das Angebot begrenzt und der Preis wird aufgrund der hohen Nachfrage weiter steigen.

Das liegt auch am Vertrauen der Community, denn einer der Gründe, weshalb so viele Leute am Bitcoin interessiert sind, ist der, dass dahinter eine wachsende Community steckt. Die Kryptowährungs-Community ist ein entscheidender Faktor bei der Preisfluktuation.

Nachdem wir diese wirtschaftlichen Grundlagen geklärt haben, werden wir uns die verschiedenen Arten des Investierens und Tradens näher betrachten.

Day-Trading bzw. Intraday-Trading mit Bitcoin

Die Online-Webseite Bitcoin era wird zum Traden verwendet, wobei die Investoren kurzfristige, mehrfache Transaktionen mit je kleiner Gewinnspanne durchführen und am Ende des Tages einen Gesamtprofit machen.

Wenn Sie lieber auf die altmodische Art vorgehen und Echtgeldumtausch betreiben wollen, müssen Sie erst lernen, wie Sie das richtig anstellen. Es kann Ihnen auch große Vorteile bieten, wenn Sie Bitcoins gegen andere Kryptowährungen kaufen oder verkaufen.

Da ein Preisunterschied besteht und verschiedene Märkte jeweils ihr Angebot und ihre Nachfrage für verschiedene Zahlungsmethoden haben, können Sie mithilfe von Peer-to-Peer-Trading Gewinn machen, wenn Sie Ihre Karten richtig ausspielen.

Scalping

Wenn Sie das Day-Trading im großen Stil betreiben und ständig versuchen, soviele Gewinne einzuheimsen wie Sie nur können, betreiben Sie sog. ›Scalping‹. Erfahrene Scalper können bis zu 100 Transaktionen pro Tag durchführen.

Swing Trading

Eine der Eigenschaften von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist die natürliche Fluktuation bzw. Schwankung der Preise. Anhand ihrer Erfahrung versuchen Swing Trader, starke Preisbewegungen nach oben oder unten aufzuspüren. Ihr Ziel ist es, Bitcoins dann zu kaufen, wenn der Preis niedrig ist, lange genug zu warten, bis der Preis steigt und ihn dann gewinnbringend zu verkaufen.

Bitcoin ist also die beste Methode, um Gewinn zu machen. Auf dem Markt gibt es viele Webseiten, die Ihnen Tipps geben, wie Sie mit Bitcoin zu Geld kommen können. Es handelt sich um eine neue Währung, sodass viele sich fragen, ob sie Gewinne machen werden oder nicht. Wenn man sich aber an die richtigen Kanäle wendet, kann man den maximalen Gewinn aus Bitcoins schlagen.