Anzeige

27. Januar 2020

Die Zukunft des Online-Bezahlens

Auch wenn in Deutschland immer noch sehr viele Menschen die Barzahlung bevorzugen, so ist das Ende der traditionsreichen Scheine und Münzen nah, denn in vielen anderen Ländern überwiegen moderne Bezahlmethoden schon lange und in Schweden wird man schon fast komisch angeschaut, wenn man mit Bargeld an der Kasse ankommt.

Das Ganze geht soweit, dass es teilweise schon Läden gibt, in denen man überhaupt nicht mehr mit Bargeld bezahlen kann und zum Zahlen deshalb nur noch die Kartenzahlung oder eine der vielen neuen Online Bezahldienste zur Verfügung stehen. Da merkt man schnell, dass auch hier Deutschland etwas hinterherhinkt, wo man sich fortschrittlich vorkommt, wenn man mit der Karte zahlt. Denn die Technik ist schon viel weiter und andere Methoden werden schon bald den Markt dominieren. Im Bereich des Online Bezahlens hat sich in den letzten Jahren mindestens ebenso viel getan und die Grenzen verschwimmen hier zunehmend. Denn es sind aktuell dieselben Dienste, mit denen man sowohl Online als auch Offline bezahlen kann. Lange standen einem Online nur die Zahlung mit einer Kreditkarte zur Verfügung oder die langwierige Vorkasse oder eben das SEPA-Lastschriftverfahren. Wer also keine Kreditkarte hatte, war auf den oft langsamen Weg der normalen Banküberweisung angewiesen – klar, dass sich hier in den letzten Jahren noch bessere Möglichkeiten herausgebildet haben. In diesem kurzen Artikel werden wir Ihnen kurz den Stand der aktuellen Technik wiedergeben und Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten es schon heute zum Bezahlen gibt. Außerdem werden wir Ihnen einen kleinen Ausblick in die Zukunft geben, damit Sie sich ein Bild davon machen können, was in der Zukunft noch so auf uns wartet. Also seien Sie gespannt.

Aktueller Stand

Über lange Zeit war das Online Bezahlen mit Kreditkarte oder per Lastschrift bzw. Rechnung am verbreitetsten. Das hat sich in den letzten Jahren allerdings sehr geändert und der Trend geht immer weiter hin zu alternativen Bezahldiensten. Aktuell werden nur noch 10% der Online Bezahlungen in Deutschland mit einer Kreditkarte abgewickelt, wohingegen das Bezahlen per Rechnung immer noch gute 27% ausmachen. Gleich auf Platz zwei befindet sich mittlerweile aber der Online-Zahlungsdienstleister PayPal, über den bereits rund 20% der Zahlungen abgewickelt werden. Durch die Entwicklung der Online Banking Verfahren konnten die Banken zwar den schlimmsten Schaden abhalten, weil die Kunden damit ebenfalls sehr schnell und sicher online Zahlen können, aber die Zahlung mit PayPal und anderen Dienstleistern wie Trustly, Skrill oder Neteller wird von vielen Menschen trotzdem als noch bequemer empfunden, wodurch sich diese Zahlungsmethoden vermutlich langfristig durchsetzen werden. Insbesondere dass immer mehr Transaktionen mit dem Smartphone abgewickelt werden, wird diesen Trend verstärken, da das Bezahlen mit diesen per Smartphones oft kinderleicht ist und mit einem kurzen Fingerabdruck schnell und sicher Transaktionen autorisiert werden können. Viele Online Portale wie beispielsweise Skinwallet oder Online Casinos bevorzugen mittlerweile sogar das Bezahlen mit diesen modernen E-Wallets, indem Sie beim Bezahlen mit diesen einen Rabatt geben oder gar keine andere Möglichkeit mehr anbieten.

Ausblick in die Zukunft des Online Bezahlens

Es wird erwartet, dass die Entwicklung hier noch lange nicht abgeschlossen ist und sich die Möglichkeiten Online zu bezahlen in der Zukunft noch weiter entwickeln werden. Die Bezahldienste der großen Tech Riesen wie Google Pay, Amazon Pay oder Apple Pay befinden sich aktuell noch in den Kinderschuhen und werden in den kommenden Jahren mit Sicherheit ein starkes Wachstum hinlegen. Das liegt nicht nur daran, dass diese Bezahldienste sehr breiten Anklang finden durch die große Reichweite der Branchengrößen, sondern auch daran, dass die Dienste die Grenze zum offline Zahlen damit überbrücken, indem das Zahlen an den kontaktlosen Schnittstellen in Supermärkten mittels der NFC-Technik ermöglicht wird. Durch dieses kleine extra eignen sich die Dienste nicht nur hervorragend zum Bezahlen in Online Portalen, sondern ebenso gut beim Alltagseinkauf im Supermarkt. Auch Kryptowährungen werden zunehmend eine Rolle spielen, auch wenn noch nicht absehbar ist, wann diesen wirklich der große Durchbruch gelingen wird.

Fazit

Die Welt der Online Transaktionen befindet sich derzeit in großem Umschwung und die traditionellen Banken bangen zu Recht aktuell um ihre zukünftige Daseinsberechtigung. Denn wenn immer mehr Menschen ihr Geld ausschließlich innerhalb und mit den modernen E-Wallets verwalten und verschieben, bleiben bei den Banken zunehmend wichtige Rücklagen und Gewinne aus. Es bleibt also auf jeden Fall spannend, wie sich der Markt in den kommenden Jahren noch weiterentwickeln wird, was sich die Banken dafür einfallen lassen und welche Dienstleister sich letztlich wirklich auf dem Markt durchsetzen.