Anzeige

29. Dezember 2020

Wege zu einem besseren Gleichgewicht zwischen Arbeit und Familie

Wie man Familie und Arbeit unter einen Hut bringt, zeigt NN

Unter der Work-Life-Balance versteht man das Verhältnis zwischen der Arbeit und den anderen wichtigen Dingen im Leben, wie die Familie, Sport und soziales Leben, Hausarbeit, gemeinnützige Arbeiten und mehr. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie genug Zeit für all diese Dinge in Ihrem Leben haben, haben Sie wahrscheinlich eine gute Work-Life-Balance.

Ihre Work-Life-Balance wird sich wahrscheinlich ändern, wenn sich Ihre Arbeit, Ihre Familie und andere Verpflichtungen ändern. Mit realistischen Erwartungen und etwas Ausprobieren werden Sie jedoch einen Ansatz finden, der Ihnen und Ihrer Familie hilft, die richtige Work-Life-Balance auf lange Sicht zu erreichen.

Aktiv an sich arbeiten

Das Erreichen einer Work-Life-Balance, egal ob Sie Vollzeit oder Teilzeit arbeiten, ist ein langer und oft schwieriger Prozess. Wenn Sie nicht die bewusste Entscheidung treffen, ein Gleichgewicht zu erreichen, kann es mitunter leicht vorkommen, dass Sie vom gewünschten Weg abkommen werden. Aktiv an sich zu arbeiten ist daher ein so wichtiger Schritt. Nicht nur für die Balance, sondern auch für das eigene Glück und die Gesundheit.

Zum Beispiel müssen Sie einen Job finden, der herausfordernd, aber nicht überfordernd ist; außerdem sollten Sie sorgfältig darüber nachdenken, wie Sie sich sonst noch bei Laune halten. Viele machen zum Ausgleich Sport, gehen ins Kino oder spielen bei wazamba.com/de/ im Internet. Indem Sie weise Entscheidungen über die wichtigsten Dinge in Ihrem Leben treffen, wird es nicht schwer sein, ein Gleichgewicht zu erreichen.

Ab wann ist die Karriere noch der Weg, oder im Weg?

Wenn Sie sich bereits in einer Karriere eingerichtet haben und eine wachsende Familie haben, können Sie immer noch kleine Änderungen vornehmen, die Ihnen helfen, ein Gleichgewicht zu erreichen. Dazu könnte gehören, dass Sie um flexiblere Arbeitszeiten bitten, die Verantwortlichkeiten zu Hause neu organisieren oder vertraute Freunde und Familienangehörige einbeziehen, die Ihnen helfen, den Rückstand aufzuholen. Zu einer Balance gehört also immer, sich regelmäßig zu hinterfragen und im Leben neue Wege zu beschreiten.

Zwei Leben leben

Es ist wichtig, dass wir Grenzen zwischen Arbeit und Familie schaffen. Das bedeutet, festzulegen, welche Handlungen akzeptabel und inakzeptabel sind. Grenzen halten die Linie, um Ihre Arbeit vor der Ablenkung durch die Familie zu schützen, aber auch, um Ihre Familie vor den Verpflichtungen bei der Arbeit zu schützen. Mit klaren Grenzen ist es für Sie einfacher zu erkennen, wann eine Handlung nicht im Sinne eines Aspekts Ihres Lebens ist.

Zum Beispiel können Sie und Ihre Familie eine Regel aufstellen, dass niemand am Tisch ein Handy benutzen darf. Das hilft Ihren älteren Kindern, aber auch Ihnen, während des Essens keine beruflichen Anrufe entgegenzunehmen. Sie können auch beschließen, im Urlaub keine E-Mails zu checken. Was immer Sie tun, tun Sie es zu 100% und das Pendel wird sich über kurz oder lang perfekt einpendeln.

Fazit

Wie auch immer Sie das angehen, es ist wichtig, die Zeit zu genießen, die Sie für Ihr Privatleben haben. Wir verstehen, dass dies nicht immer einfach ist, aber die kleinsten Veränderungen können einen großen Unterschied machen. Zeit mit der Familie zu verbringen, kann dazu beitragen, dass Ihre Familienbeziehungen stärker werden und festere Bindungen entwickeln.