Anzeige

09. Juli 2018

Die Auswirkungen von Online-Glücksspiel auf den Geist der Menschen

Jedes Glücksspiel, das per Mobilgerät oder Computer und einer Internetverbindung betrieben wird, kann als Online-Glücksspiel bezeichnet werden. Online-Unternehmen bieten klassische Casinospiele, Sportwetten, Video-Slotspiele und vieles mehr im Internet an. Online-Casinos werden genauso wie physische (landbasierte) Casinos organisiert, weswegen die Spiele und Quoten in der Regel identisch oder sehr ähnlich sind. Viele Offline-Casinos bieten auch Onlinespiele an.

In der heutigen Welt wird Glücksspiel in einem landbasierten Casino als Offline-Glücksspiel und das Spielen über einen Computer oder einem ähnlichen Gerät als Online-Glücksspiel bezeichnet. Viele Casinobetreiber verwenden Websites oder mobile Apps, wo Spiele und Wetten angeboten werden. Zudem werden Online-Casinos genauso wie echte Casinos von der Gambling Commission reguliert und unter einer strickten Fair Play und Responsible Gaming Politik betrieben.


Warum lieben Menschen das Glücksspiel?


Man denkt oft darüber nach, warum so vielen Leute das Glücksspiel so sehr gefällt, da ein Gewinn nie garantiert ist. In schweren Fällen gibt man sogar sein gesamtes Geld aus und man geht ohne einen einzigen Cent in der Tasche nach Hause.

Und das ist das Dilemma der meisten Spieler: Sie spielen normalerweise Casino-Tischspiele, die einen entsprechenden Hausvorteil für das Casino haben.

Manche Spieler sagen, dass sie beim Betreten eines Casinos alles um sich herum vergessen. Wenn sie verlieren, wollen sie meistens noch mehr spielen, um das Minus wieder auszugleichen. Dabei achten die meisten Spieler allerdings nicht auf den Hausvorteil. Andere lieben auch die Aktion oder die Geldbeträge, um die im Glücksspiel gespielt wird.

Laut professionellen Spielern entsteht ein gewisser Nervenkitzel oder Adrenalinrausch, weil man nie sicher sein kann, ob man gewinnt oder nicht. Leute wie zum Beispiel Senioren besuchen sogar tagsüber Casinos, um an den Spielautomaten zu spielen. Sie sagen, dass sie nichts zu tun haben und deshalb den ganzen Tag damit verbringen.

Um die Situation richtig zu betrachten, befriedigt das Spielen in Casinos einige physische oder emotionale Bedürfnisse in maximalen Menschen, die es tun. Viele Leute werden nicht aufhören, in Casinos zu rennen, obwohl sie eine beträchtliche Menge Geld verlieren, weil sie es als eine Form der Entspannung ihrerseits betrachten.

Das Wort Glücksspiel assoziieren wir meistens mit negativen Dingen. Seit sehr langer Zeit verbinden Menschen Glücksspiel mit Sucht. Doch das ist ein Missverständnis, das wir jetzt gerne aus der Welt schaffen möchten. Es gibt auch viele positive Aspekte des Glücksspiels, nämlich:

  • Anti-Stress: Heutzutage hat jeder einen so hektischen Zeitplan, dass sich viel Stress aufbaut, da muss jeder zur Abwechslung mal ein wenig entspannen. Online-Glücksspiel ist eine hervorragende Möglichkeit, genau das zu tun. Man muss nirgendwo hin und man braucht nur einen Computer oder ein Smartphone, um einfach mal abzuschalten und neue Energie zu tanken.

  • Schärft die Sinne: Online-Spiele und andere Aktivitäten helfen bewiesen dabei, die Sinne zu schärfen und aktiv zu halten. Es steigert die Aufmerksamkeit und verbessert die Reflexe.

  • Therapie für Ältere: Es dient als Therapie für ältere Menschen, da es ihnen eine Plattform bietet, mit anderen Menschen zu interagieren und Kontakte zu knüpfen.

Alles hat seine positiven und negativen Seiten, und so hat sogar das Glücksspiel ein paar positive Einflüsse, die nicht nur an die Menschen, sondern das gesamte Wirtschaftssystem gebunden sind. Also nur für den Fall, dass jemand Vorurteile hat, werden wir auch kurz auf die optimistischen Auswirkungen des Glücksspiels eingehen.

In den meisten Ländern wurden mehrere Glücksspielprogramme und -kampagnen für Casinos und andere Wettspiele legitimiert. Durch diesen Schritt konnten viele Arbeitsplätze geschaffen werden und die Leute, die in Casinos arbeiten erhalten ein gutes Gehalt und viel Trinkgeld von den Kunden. Zudem boomt das Immobiliengeschäft in Bereichen, wo Casinos gebaut werden.

Die Akzeptanz und der Ruhm des Glücksspiels öffnen auch einen Weg für die Gründung neuerer Hotels. Viele Glücksspielunternehmen sind auch spendenmäßig sehr aktiv. Die Verwaltungsführung sammelt daher Hilfseinnahmen über Abgaben, die von Glücksspieleinrichtungen erhoben werden.

In Bezug auf die Menschen erfahren vor allem ältere Menschen eine positive Auswirkung des Glücksspiels als ein psychotherapeutisches Heilmittel. Hier können sie Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen und sind dadurch weniger isoliert und denken auch weniger an altersbedingte Probleme.

Für sehr beschäftigte Leute ist das Glücksspiel eine Form der Entspannung, auf die man sich nach einem harten Arbeitstag freut. Eine müde Person tut sich in einem entspannten Zustand in der Regel auch in anderen Aktivitäten und Aufgaben des täglichen Lebens sehr gut. Auch für Paare sind diese Spiele eine außergewöhnliche Methode, ohne die Kinder gemeinsame Alleinzeit zu verbringen. Es hilft beim Stressabbau, der mit der Zeit zu einem Teil des Alltags wird. Bei einem Familientreffen kann Glücksspiel als eine Aktivität einbezogen werden, bei der auch die Kinder mit einbezogen werden. Ein einfaches Kartenspiel kann zum Beispiel auch eine Menge Spaß und Glück bringen, wenn es mit der ganzen Familie gespielt wird und auch mit Freunden kann man währenddessen gute Gespräche führen und Kontakte knüpfen.

Alles hat seine positiven Seiten, sofern es in einer angemessenen Menge getan wird. Das Glücksspiel in (Online-)Casinos ist eigentlich gar nicht so schlecht, und das einzige, was man streng im Auge behalten sollte, ist, dass die Spieler eine gewisse Disziplin und Kontrolle bewahren. Wenn man bei allem, was ein Spieler macht oder tut, Grenzen setzt, können diese Privilegien nicht überstrapaziert werden.

Spieler sind normalerweise bereit, alles zu tun, um den Jackpot zu knacken. Es gibt verschiedene Techniken, mit denen man angeblich das Ergebnis der Spiele beeinflussen kann, und diesen Methoden wird natürlich besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Und wenn sich herausstellt, dass eine dieser Methoden funktioniert, beginnen immer mehr Spieler, diese in ihrem Spiel zu nutzen. Zu den zwei häufigsten Techniken gelten positives Denken und die Visualisierung.

Positives Denken ist eine Einstellung, mit der man die gute Seite in allen Situationen sieht, sogar dann, wenn es nicht gerade rosig aussieht. Ein positiver Geist erwartet fortwährend Glück, Frieden, Gesundheit, Wohlbefinden und Freude. Durch die Wahl dieses durchdachten Ansatzes und durch das Verständnis der unglaublichen Wirksamkeit kann das eigene Leben eine unglaubliche Wende zum Besseren machen. In den letzten Jahren haben viele Zocker erkannt, dass neben dem Schicksal oder Glück auch positives Denken ein Schlüsselfaktor zum Erfolg ist. Aus diesem Grund wurden sie sich ihres Spiels und ihrer Leistung bewusster und versuchten, Techniken zum positiven Denken mehr Aufmerksamkeit zu schenken und in den Alltag zu implementieren, um die Gewinnmöglichkeiten zu steigern.

Professionelle Spieler müssen ebenfalls positiv denken, denn sie nehmen nicht all das Geld mit nach Hause, das sie gewinnen. Aber da Rom natürlich auch nicht an einem Tag erbaut wurde, braucht es viel Zeit, Geduld und Ausdauer, um die Methoden des positiven Denkens anzuwenden. Dafür aber erhält der Spieler ein hohes Maß an nötigem Selbstvertrauen, das in engem Zusammenhang mit seinen Fähigkeiten und Erfahrungen liegt. Andererseits kann folgende Frage aufkommen: Wie kommt es, dass diese selbstbewussten Spieler mit viel Vertrauen und positivem Denken die ganze Zeit verlieren? Die Antwort ist einfach: Sie haben keine Fähigkeiten, die durch Vertrauen unterstützt werden könnten. Positives Denken funktioniert genau dann, wenn Selbstvertrauen und gute Fähigkeiten Hand in Hand gehen. Das soll nicht nur für geschickte Casinospiele wie Poker, sondern auch für Spiele, die ausschließlich auf GLÜCK basieren, funktioniert.


Wie funktioniert das Glück?


Alles, wonach man strebt, wird man mit ein wenig Glück erhalten. Aber wenn es nicht zu verwirklichen ist, wird es natürlich auch nicht passieren. Man weiß nie, wann das Glück einen im Stich lässt.

Denken Sie daran, wie Death Note funktioniert. Ihr Wunsch „Ich will in einer Stunde in Vegas sein“, während Sie noch in Afrika sitzen, führt dazu, dass Sie jemand entführt und im Flugzeug bis nach Vegas bringt, doch die Zeit, die während des Flugs nach Vegas verstreicht, kann nicht beschleunigt werden.

Das Gleiche wird passieren, wenn es zu lange dauert, den Wunsch zu erfüllen. Der Wunsch, mehr als den maximalen Einsatz ausgezahlt zu bekommen, wird mehr als wahrscheinlich scheitern und Sie werden nicht wissen, dass es nicht funktionieren wird (da keine „Wunsch verweigert“-Benachrichtigung im Kopf aufleuchtet). Es gibt allerdings einen Fall, wo ein Casino eine Ausnahme mit mehr als dem maximalen Einsatz erlaubte. Daher kann man nie genau sagen, ob so etwas möglich ist oder nicht, aber wir können rationalisieren, ob es funktionieren wird oder nicht.

Eine positive Einstellung ist ein Muss, damit der Spieler auch bei einer Pechsträhne oder unglücklichen Ausgängen während des Spiels cool bleibt, seine Strategien reflektiert und aus seinen Fehlern lernt. Das ist nicht nur ein mehr oder weniger gesunder Lebensweg, sondern wirkt sich auch positiv auf das Glücksspiel aus. Wenn ein Spieler fest daran glaubt und davon überzeugt ist, dass ihm Tolles widerfahren wird, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es geschieht. Wenn man dagegen davon ausgeht, die ganze Zeit zu verlieren, sollten Sie erst gar nicht anfangen zu spielen, da man sonst bewiesen jeden einzelnen Cent verlieren wird. Falls das der Fall ist, kann man nur sich selbst dafür verantwortlich machen und niemand anderen. Obwohl es unbestreitbar ist, dass mit Selbstvertrauen die erhaltenen Karten nicht beeinflussen kann, kann man jedoch den Umgang mit diesen Karten beeinflussen, und das beginnt mit positivem Denken.

Der zweithäufigste Weg einer Fortuna an der Seite des Spielers ist die Gehirn-Visualisierungsmethode, die fast alles bestätigen kann, was Menschen im Glücksspiel und im wirklichen Leben gewinnen wollen. Bei dieser einfachen Methode muss der Spieler seine Augen schließen und das Ergebnis des Spiels visualisieren. Der Spieler sollte sich als Champion des Wettbewerbs und denjenigen, der den Preis erhält, vorstellen, während er auch die Gefühle und Emotionen zum Zeitpunkt eines Gewinns visualisiert. Dadurch kann der Spieler eher gewinnen als jemand, der nicht vorhersieht, dieses Spiel wirklich zu gewinnen.

Im Großen und Ganzen hat die Münze aber auch hier zwei Seiten. Niemand sollte denken, dass Glücksspiel nicht süchtig machen kann oder nur positive Auswirkungen auf uns hat, weil beides nicht immer der Fall ist. Die vorteilhaften Eigenschaften des Glücksspiels kann man nur erleben, wenn man es auf der Zunge zergehen lässt.


Das ultimative Fazit


Das Glücksspiel ist immer noch ein umstrittenes Thema, das sich auch in naher Zukunft nicht ändern wird. Wenn man jedoch gewisse Grenzen setzt, können die meisten Glücksspiele ein sicheres und lustiges Spiel sein, das auch Vorteile für die Gesellschaft und die lokale Wirtschaft hat.

An Orten, wo das Glücksspiel komplett illegal ist, wird es nur in die Dunkelheit getrieben. Die Menschen werden weiterhin heimlich spielen und der negative Einfluss des Glücksspiels wird seine hässliche Fassade immer wieder aufleben lassen. Wenn Glücksspiel legal ist, gibt es allerdings auch viele leicht zugängliche Hilfestellen für Abhängige.

Es ist wichtig, sich über die negativen und positiven Auswirkungen von Online-Glücksspielen zu informieren, bevor man mit dem Spielen beginnt. Es ist nicht immer schlecht, sich selbst Grenzen zu setzen.