TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

20. September 2014

Wie die Gaming-Industrie durch Technologie neue Kunden bekommt

Es scheint schon immer Teil der menschlichen Natur gewesen zu sein, Spiele zu spielen. Schon die alten Ägypter spielten Brettspiele wie Senet, und die Götter der griechischen Mythologie rollten Würfel, um über das Schicksal der Welt zu bestimmen. Spiele sind also ein wichtiger Bestandteil unserer Leben.

Es scheint schon immer Teil der menschlichen Natur gewesen zu sein, Spiele zu spielen. Schon die alten Ägypter spielten Brettspiele wie Senet, und die Götter der griechischen Mythologie rollten Würfel, um über das Schicksal der Welt zu bestimmen. Spiele sind also ein wichtiger Bestandteil unserer Leben.

Digitale Technologien haben unsere Kommunikation erleichtert und es uns ermöglicht, online ganz einfach Produkte zu kaufen, und natürlich haben sie auch die Spielewelt reformiert.

Offensichtlich ist das Spielen von Videospielen schon lange keine einsame Angelegenheit mehr, eSports verwandeln Spiele in große Geschäfte, indem sie Gaming-Wettkämpfe mit riesigen Siegerpreisen veranstalten, und auf Plattformen wie Twitch können Fans anderen Leuten dabei zusehen, wie diese ihre Lieblingsspiele spielen. Jeder der zur Anfangszeit der Videospiele aufgewachsen ist, wird sich erinnern, dass dieses Hobby früher meist alleine auf primitiven Computern wie dem Commodore 64 gespielt wurden. Doch sobald die Erfindung des WLANs es möglich machte, mit Spielern auf der ganzen Welt gemeinsam zu spielen war klar, dass die Dinge sich schnell ändern würden.

Länder wie Südkorea sind hierbei Vorreiter und haben diese Technologie als erstes genutzt, um große Videospielwettkämpfe zu veranstalten, welche in der lukrativen eSports Welt mittlerweile sehr beliebt sind. Daraus sind Wettbewerbe wie The International und DreamHack entstanden, welche riesige LAN Events sind, bei denen Profispieler Spiele wie CS:GO, Dota 2 und Overwatch vor tausenden Zuschauern spielen.

Doch nicht nur diese riesigen Gaming Events haben Videospiele zu einem Zuschauersport gemacht. Mehr und mehr Menschen streamen ihren Spielverlauf, und mehr und mehr Zuschauer schalten ein, um das online mitzuverfolgen, was die Beliebtheit der YouTube Gaming und Microsoft Mixer Apps beweisen.

Was dabei besonders interessant ist, ist dass der Fokus auf einem interaktiven Element liegt, die Zuschauer also ebenfalls eine sozialere Seite des Gamings erfahren können. Sie schreiben Kommentare unter die Livestreams von Leage of Legends Kämpfen auf YouTube, und lesen auf dem Blog von Lucky Nugget Casino darüber, wie Daniel Negreanu ein Profispieler in PokerStars online Wettkämpfen geworden ist. Die Zuschauer haben damit also Sitze in der ersten Reihe der Videospielunterhaltung.

Diese Entwicklungen zeigen, dass der soziale Aspekt mittlerweile ein zentraler Aspekt von Videospielen geworden ist, trotz, oder gerade wegen der immensen technologischen Veränderungen. Ob nun eSport Stars in Hearthstone Wettkämpfen um massive Geldpreise spielen, oder reguläre Gamer online oder gegen ihre Freunde spielen, es scheint, als wären Videospiele ein Trend, welcher so schnell nicht verschwinden wird.

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags gibt die persönliche Meinung des Autors wieder. Diese Meinung wird nicht notwendigerweise von der gesamten Redaktion geteilt.