TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

30. Juli 2015

Zitate aus dem Casino-Umfeld

NN

Casinos haben schon immer große Geister zu erinnerungswerten Zitaten inspiriert. Von Jean Paul über Nietzsche bis hin zu Goethe: Jeder deutsche Dichter und Denker hatte was zum Thema Glücksspiel zu sagen.

Zitate aus dem Umfeld des Glücksspiels, aus der exklusiven Umgebung der Spielbanken und auch Sprüche bekannter Spieler und Lebemänner erlauben einen tiefen Einblick in das Seelenleben der Beteiligten. Das Auf und Ab der Gefühle von himmelhochjauchzend bis tiefbetrübt hat immer schon zahlreiche Bereiche des menschlichen Lebens abgedeckt. Denn Menschen sind in Casinos nicht nur auf der Suche nach dem schnellen Gewinn. Vor allem lockt auch in diesem Bereich das Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe, die Flucht vor der Einsamkeit der eigenen Existenz oder die Sehnsucht nach Unbekümmertheit nach einem extrem hohen Gewinn, der sofort alle Probleme und Sorgen aus der Welt schafft. Entsprechend vielfältig stellt sich die Auswahl der Zitate dar, ein exakter Fokus wie bei der Einteilung nach Themen greift in diesem Bereich eher nicht.

Beginnen wir daher mit dem bekannten deutschen Dichter Jean Paul: "Die Deutschen nennen alle ihre Freuden ausländisch: Ressource, Casino, Klub, Cercle etc. Assemblée, Hôtel, Table d'Hôte, Harmonie, Museum." Der Witz hinter diesem Zitat liegt in der Tatsache, dass "Jean Paul" ebenfalls ein französisch inspirierter Künstlername ist; der echte Name des Autors lautet hingegen Johann Paul Friedrich Richter.

Richtig ins Politische geht der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche: "Ich sehe ungeheure Konglomerate an Stelle der vereinzelten Kapitalisten treten. Ich sehe die Börse dem Fluche verfallen, dem jetzt die Spielbanken gefallen sind." Hier erkennt man, dass bereits im 19. Jahrhundert die ersten kritischen Geister direkte Verbindungen zwischen den Mechanismen an der Börse und der Unwägbarkeit des Laufes der Kugel im Roulette-Kessel hergestellt haben.

Eher abstrakt nähert sich der französische Dramatiker Pierre Corneille dem Thema Gewinnen: "Risikolos gewinnen heißt ruhmlos siegen." Dieses Zitat lässt sich sowohl auf den Schlachtfeldern des 18. Jahrhunderts verorten, dessen Zeitzeuge der Bühnendichter war, als auch im eher friedlicheren Umfeld der damals aufkommenden Glücksspiele. Wer im Casino keinen echten Einsatz riskiert, geht eben nur mit einem schalen Gefühl und keinem wahren Triumph nach Hause.

Das letzte Zitat dieser Kategorie gebührt natürlich dem Titan unter den deutschen Dichtern und Denkern. Wohl aus schmerzlicher eigener Erfahrung äußerte sich Johann Wolfgang von Goethe in seinem einmaligen Stil zu dem Thema: "Gewinnen kann, wer viel verloren, schnell." Dieses Zitat geht direkt auf das Wechselbad der Gefühle in den Tempeln des Glücksspiels ein, lässt sich aber auch im Zeitalter der Digitalisierung auf die immer beliebter werdenden Online Casinos übertragen, deren seriöse Vertreter sich hinter dem Link der all slots Auflistung sehr übersichtlich betrachten lassen.

Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags gibt die persönliche Meinung des Autors wieder. Diese Meinung wird nicht notwendigerweise von der gesamten Redaktion geteilt.