Anzeige

Jochen Borchert

deutscher Politiker (CDU) (1940 - )

Jochen Borchert wurde am 25. April 1940 in Nahrstedt bei Stendal (Altmark) als Sohn eines Landwirts geboren.

1953 floh seine Familie in den Westen wo Borchert von 1957-59 eine Landwirtschaftslehre absolvierte. Es folgte 1960-61 ein Besuch der Höheren Landbauschule in Soest, wo er den Abschluss als Agraringenieur erwarb.

Im Jahr 1970 übernahm er den elterlichen Pachtbetrieb und begann zugleich ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum das er 1974 als Diplom-Ökonom abschloss.

In seiner Eigenschaft als Landwirt war Borchert Präsident des Deutschen Jagdschutz-Verbandes (DJV) sowie Vorsitzender des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. Köln.

Bereits 1965 trat Jochen Borchert in die CDU ein, wo er von 1965 bis 1969 als Stellvertretender Kreisvorsitzender der Jungen Union Wattenscheid wirkte. Ab 1974 war er Mitglied des Vorstandes des CDU–Kreisverbandes Bochum und in den Jahren 1976-81 Mitglied des Rates der Stadt Bochum.

Von 1977-2000 war Borchert Vorsitzender des CDU–Kreisverbandes Bochum, dem er jetzt als Ehrenvorsitzender angehört.

Die bundespolitische Karriere Borcherts begann 1980 als er erstmals Mitglied des Deutschen Bundestages wurde. Er arbeitete dort als Mitglied im Haushaltsausschuß und war Stellvertretendes Mitglied im Ausschuß für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit den Schwerpunkttätigkeiten Haushalts-, Finanz-, Agrar- und Europapolitik.

In den Jahren 1989-93 war Borchert Haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU–Fraktion im Deutschen Bundestag bevor er 1993 zum Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten berufen wurde. Nach der verloren Bundestagswahl schied Jochen Borchert im Oktober 1998 aus der Bundesregierung aus.

Parallel zu seiner bundespolitischen Tätigkeit war Jochen Borchert seit 1991 Mitglied des Landesvorstandes der CDU Nordrhein-Westfalen und ab Oktober 1993 Bundesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU. Als aktives Kirchenmitglied war Borchert zudem von 1972-88 Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche von Westfalen.