Anzeige

Sir Isaac Newton

englischer Astronom, Mathematiker und Physiker (1643 - 1727)

Der britische Philosoph und Naturforscher Isaac Newton wurde am 4. Januar 1643 in Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire, England, als Sohn eines erfolgreiches Schafzüchters geboren. Der Vater starb jedoch schon vor der Geburt seines Sohnes. Um den Titel "Lord of the Manor" weiterführen zu können, musste Newton, als seine Mutter zum zweiten Mal heiratete, bei seiner Großmutter in Woolsthorpe bleiben. Erst nach dem Tod des zweiten Ehemanns kehrte seine Mutter wieder nach Woolsthorpe zurück.

Newton besuchte zunächst die Kings School in Grantham und dann mit 18 Jahren das Trinity College in Cambridge. Nachdem das College 1665 wegen der Großen Pest geschlossen wurde, konnte Newton erst im Jahr 1667 zurückkehren. Er wurde Fellow des Trinity College. Dieser Status beinhaltete die Zustimmung zu den 39 Artikeln der Church of England und das Zölibatsgelübde. Zudem musste er innerhalb von sieben Jahren die geistlichen Weihen empfangen. Zwei Jahre später, 1669, übernahm Newton den Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik und veröffentlichte mit "De Analysi per Aequationes Numeri Terminorum Infinitas" einen ersten Entwurf seiner Infinitesimalrechnung, womit er zu einem der führenden Mathematiker seiner Zeit wurde.

Von 1670 bis 1672 lehrte Newton Optik, wobei er insbesondere die Lichtbrechung untersuchte und diverse Optiken anfertigte. 1672 baute er ein Spiegelteleskop, das er der Royal Society in London vorführte. Bald darauf veröffentlichte er seine Schrift "New Theory about Light and Colours" in den "Philosophical Transactions" der Royal Society.

Um 1673 begann Bewton, die Texte der Heiligen Schrift und der Kirchenväter zu studieren und gelangte zu der Überzeugung, dass die Dreifaltigkeitslehre eine Häresie sei, die den Christen im 4. Jahrhundert eingeredet wurde. Als Folge löste er sich 1675 von der Verpflichtung, die geistlichen Weihen zu empfangen.

In den Jahren 1678 bis 1684 zog sich Newton von der wissenschaftlichen Gesellschaft zurück; er litt unter selbst verursachter Isolation und Selbstzweifel und kehrte erst 1679 er zu seinen früheren Forschungen zur Mechanik zurück. Doch erst 1684 veröffentlichte er seine Schrift "De Motu Corporum" die die Grundzüge der drei Jahre später folgenden "Philosophiae Naturalis Principia Mathematica" enthielt.

In der "Principia" führte Newton die Forschungen Galileo Galileis zur Beschleunigung, Johannes Keplers zu den Planetenbewegungen und Descartes’ zum Trägheitsproblem zu einer dynamischen Theorie der Gravitation. Mit der Formulierung der drei Grundgesetze der Bewegung legte Newton die Grundsteine der klassischen Mechanik und erwarb sichinternationale Reputation.

Ab 1696 lebte Newtonin einem herrschaftlichen Haus in London, das ein kleines Observatorium beherbergte. Er befasste sich nun mit alter Geschichte, Theologie und Mystik.

Am 31. März 1727 starb Isaac Newton in Kensington, England, und wurde acht Tage nach später unter großen Feierlichkeiten in der Westminster Abbey beigesetzt.

Isaac Newton gilt aufgrund seiner Leistungen, vor allem auf den Gebieten der Physik und Mathematik, bis heute als einer der bedeutendsten Wissenschaftler aller Zeiten und seine "Principia" als eines der wichtigsten wissenschaftlichen Werke.