Anzeige

Friedrich Schiller über Gewissen

Ungeheure
Verbrechen wecken unnatürliche
Gewissensangst, und die beladne Seele beichtet
dem tauben Kissen ihre Schuld.
Macbeth V, 1. (Arzt)
Zitat von Friedrich Schiller
Friedrich Schiller
deutscher Schriftsteller
* 10.11.1759, † 09.05.1805

Weitere Zitate

Anzeige