Anzeige

Karl Philipp Moritz über Dasein

Daß wir selber sind, ist unser höchster und edelster Gedanke. Und von sterblichen Lippen läßt sich kein erhabneres Wort vom Schönen sagen als: es ist!
Über die bildende Nachahmung des Schönen, zitiert nach:Karl Philipp Moritz: Werke in zwei Bänden, Band 1, Berlin und Weimar 1973, S. 289
Zitat von Karl Philipp Moritz
Karl Philipp Moritz
deutscher Schriftsteller
* 15.09.1756, † 26.06.1793

Weitere Zitate

Anzeige