Anzeige

Bertolt Brecht

deutscher Schriftsteller (1898 - 1956)

Brecht gilt als einer der vielseitigsten, schwierigsten und einflussreichsten Dichter und Theater-Experimentierer des 20. Jahrhunderts
Sein Gesamtwerk umfasst rund 30 Theaterstücke, viele Dramenfragmente, rund 1.300 Gedichte und Lieder, drei Romane und mehrere Romanfragmente, über 150 andere Prosaarbeiten, dazu Tagebücher und Briefe.
Brecht entwickelte sich in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre zum überzeugten Kommunisten und verfolgte fortan mit seinen Werken wie dem Stück Mann ist Mann (UA 1926) politische Ziele. Er trat aber nie in die KPD ein. Parallel zur Entwicklung seines politischen Denkens verlief ab 1926 die Bildung seines epischen Theaters. Durch zahlreiche Theaterkritiken, die er in den letzten Jahren schrieb, begann seine Kritik am bürgerlichen deutschen Theater und der Schauspielkunst.
1948 reiste er über Prag nach Ost-Berlin, wo er bis zu seinem Lebensende blieb
Brecht lehnte zwar den verordneten Partei-Sozialismus ab, aber er blieb in der DDR, weil er Sozialist und Marxist und der Meinung war, in Ost-Berlin am besten in seinem Sinne arbeiten zu können.

Brecht gehört nach wie vor zu den Pflichtautoren im Deutschunterricht. Oft gelesen werden:
* Mutter Courage und ihre Kinder
* Der kaukasische Kreidekreis
* Der gute Mensch von Sezuan

Aber auch:
* Herr Puntila und sein Knecht Matti
* Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
* Schweyk im Zweiten Weltkrieg

Bertolt Brecht verfasste aber auch Lieder und Prosa. Beispielsweise:

Ausgewählte Gedichte und Lieder:
* Alabama Song
* An die Nachgeborenen
* Die Lösung
* Einheitsfrontlied
* Erinnerung an die Marie A.
* Fragen eines lesenden Arbeiters
* Der Anachronistische Zug oder Freiheit und Democracy
* Kinderhymne
* Legende vom toten Soldaten
* Legende von der Entstehung des Buches Taoteking auf dem Weg des Laotse in die Emigration
* Morgens und abends zu lesen
* Resolution
* Schlechte Zeit für Lyrik
* Solidaritätslied für den Film Kuhle Wampe

Ausgewählte Prosa:
* Bargan läßt es sein
* Geschichten vom Herrn Keuner
* Dreigroschenroman
* Der Augsburger Kreidekreis
* Flüchtlingsgespräche
* Kalendergeschichten
* Die unwürdige Greisin
* Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar