Anzeige
Walther Harich: Jean Paul

Bibliographie

  • Jean Pauls sämtliche Werke. Berlin, G. Reimer, 1826/28. 60. Bände. Dazu 5 Nachtragbände »J. P.s literarischer Nachlaß«, herausgegeben von Ernst Förster
  • Jean Pauls sämtliche Werke. Berlin, G. Reimer, 1840/42. 33 Bände.
  • Jean Pauls sämtliche Werke. Dritte, vermehrte Auflage. Berlin, G. Reimer, 1860/62. 34 Bände.
  • Jean Pauls sämtliche Werke. Paris, Tétot Frères, 1836/37. 4 Bände.
  • Jean Pauls ausgewählte Werke. Berlin, G. Reimer, 1847/48. 16 Bände (2. Aufl., 1865).
  • Jean Pauls Werke. Nebst einer Biographie Jean Pauls von Rudolph v. Gottschall. Berlin, Gustav Hempel. O. J. 60 Bände.
  • Der Papierdrache. Jean Pauls letztes Werk. Aus des Dichters Nachlaß herausgegeben von Ernst Förster. Frankfurt a. M. 1845. 2 Bände.
  • Jean Pauls Werke. Herausgegeben von Eduard Berend. Berlin, Propyläenverlag, 1824. 5 Bände.
  • Jean Paul Auswahl aus seinen Werken. Herausgegeben von Stefan George und Karl Wolfskehl. Berlin, Bondi, 1910.
  • Blumen-, Frucht- und Dornenstücke aus Jean Pauls Werk. Gesammelt von Richard Benz. München, Piper & Co., 1924. 3 Bändchen.
  • Jean Pauls Briefe an Friedrich Heinrich Jacobi. Berlin, G. Reimer, 1828.
  • Jean Pauls Briefwechsel mit seinem Freunde Christian Otto (1790–1825). Berlin, G. Reimer, 1829/33. 4 Bände.
  • Briefwechsel zwischen Heinrich Voß und Jean Paul Herausgegeben von Abraham Voß. Heidelberg, C. F. Winter, 1833.
  • Jean Pauls Briefwechsel mit seinen Freunden Emanuel Osmund, Friedrich von Oerthel und Paul Thierot. Herausgegeben von Ernst Förster. München, Fleischmann, 1865.
  • Jean Pauls Briefwechsel mit seiner Frau und Christian Otto. Herausgegeben von Paul Nerrlich. Berlin 1902.
  • Jean Pauls Briefe. Herausgegeben von Eduard Berend. München, Georg Müller, 1924 f. (Bisher erschienen 3 Bände.)
  • Wahrheit aus Jean Pauls Leben. 6 Bändchen. Breslau, Jos. Max & Co., 1826/31.
  • Ludwig Börne. Denkrede über Jean Paul Erlangen 1826.
  • Richard Otto Spazier. Jean Paul Friedrich Richter in seinen letzten Tagen und im Tode. Breslau 1826.
  • Richard Otto Spazier. Jean Paul Friedrich Richter. Ein biographischer Kommentar zu dessen Werken. Berlin 1835. 5 Bände.
  • Z. Funck. Jean Paul Friedrich Richter. Schleusingen 1839.
  • W. Neumann. Jean Paul Friedrich Richter. Eine Biographie. Kassel 1853.
  • Heribert Rau. Jean Paul Kulturhistorisch-biographischer Roman in 4 Teilen. Leipzig 1861. 4 Bände.
  • Paul Nerrlich. Jean Paul und seine Zeitgenossen. Berlin 1876.
  • Paul Nerrlich. Jean Paul Sein Leben und seine Werke. Berlin 1889.
  • Dr. Josef Müller. Jean Paul und seine Bedeutung für die Gegenwart. München 1894.
  • Dr. Josef Müller. Jean Paul-Studien. München 1900.
  • Dr. Josef Müller. Biographie Jean Pauls. Leipzig 1913.
  • Johannes Volkelt. Die Kunst des Individualisierens in den Dichtungen Jean Pauls. Halle 1902.
  • Johann Czerny. Sterne, Hippel und Jean Paul. Berlin 1904.
  • Johann Czerny. Jean Pauls Beziehungen zu E. T. A. Hoffmann. Mies 1907/08.
  • Stanislaus Skrczypezek. Die »Levana« vom Standpunkte moderner Pädagogik betrachtet. Halle 1905.
  • Dr. Wilhelm Münch. Jean Paul, der Verfasser der »Levana«. Berlin 1907.
  • Karl Freye. Jean Pauls »Flegeljahre«. Materialien und Untersuchungen. Berlin 1907.
  • R. Rohde. Jean Pauls »Titan«. Untersuchungen. Berlin, Mayer & Müller. O. J.
  • K. Fischer. Jean Paul als pädagogischer Klassiker. Langensalza 1895.
  • F. J. Schneider. Jean Pauls Jugend und erstes Auftreten. Berlin 1901.
  • F. J. Schneider. Jean Pauls Altersdichtung. Berlin 1905.
  • Joh. Nobl. Jean Paul als Philosoph. München, Georg Müller O. J.
  • R. v. Köber. Jean Pauls Seelenlehre. Leipzig 1893.
  • Eduard Berend. Jean Pauls Persönlichkeit. Zeitgenössische Berichte. München, Georg Müller, 1913.
  • Eduard Herold. Jean Paul als Oberfranke. Wunsiedel 1919.