Anzeige

Annette von Droste-Hülshoff über Mutter

Denk an das Aug', das überwacht
noch eine Freude dir bereitet,
denk an die Hand, die manche Nacht
dein Schmerzenslager dir gebreitet,
des Herzens denk, das einzig wund
und einzig selig deinetwegen,
und dann knie nieder auf den Grund
und fleh um deiner Mutter Segen!
Mein Beruf
Zitat von Annette von Droste-Hülshoff
Annette von Droste-Hülshoff
deutsche Schriftstellerin
* 10.01.1797, † 24.05.1848
Anzeige