Anzeige

Franz Grillparzer über Dichter

Umsonst nicht hat zum Schmuck der Musen Chor
den unfruchtbaren Lorbeer sich erwählt.
Kalt, frucht- und duftlos drücket er das Haupt,
dem er Ersatz versprach für manches Opfer.
Gar ängstlich steht sich's auf der Menschheit Höhn,
und ewig ist die arme Kunst gezwungen,
zu betteln von des Lebens Überfluß!
Sappho I, 3
Zitat von Franz Grillparzer
Franz Grillparzer
österreichischer Schriftsteller
* 15.01.1791, † 21.01.1872

Weitere Zitate

Anzeige