Anzeige

Friedrich Schiller über Furcht

Nicht jeder Stimme, find' ich, ist zu glauben,
die warnend sich im Herzen läßt Vernehmen.
Uns zu berücken, borgt der Lügengeist
nachahmend oft die Stimme von der Wahrheit
und streut betrügliche Orakel aus.
Wallensteins Tod III, 4. (Wallenstein)
Zitat von Friedrich Schiller
Friedrich Schiller
deutscher Schriftsteller
* 10.11.1759, † 09.05.1805

Weitere Zitate

Anzeige