Anzeige

Friedrich Schiller über Macht

Den begünstigten Sohn der Götter beneid'ich,
den beglückten Besitzer der Macht!
Immer das Köstlichste ist sein Anteil,
und von allem, was hoch und herrlich von den Sterblichen wird gepriesen,
bricht er die Blume sich ab.
Die Braut von Messina II, 4. (Chor)
Zitat von Friedrich Schiller
Friedrich Schiller
deutscher Schriftsteller
* 10.11.1759, † 09.05.1805

Weitere Zitate

Anzeige