Anzeige

Friedrich Schiller über Tanz

Wie, vom Zephyr gewiegt, der leichte Rauch in die Luft fließt,
wie sich leise der Kahn schaukelt auf silberner Flut,
hüpft der gelehrige Fuß auf des Takts melodischer Woge,
säuselndes Saitengetön hebt den ätherischen Leib.
Der Tanz
Zitat von Friedrich Schiller
Friedrich Schiller
deutscher Schriftsteller
* 10.11.1759, † 09.05.1805

Weitere Zitate

Anzeige