Anzeige

Heinrich Heine über Gedanke

Wie auf dem Felde die Weizenhalmen so wachsen und wogen im Menschengeist
die Gedanken.
Aber die zarten Gedanken der Liebe sind wie lustig dazwischenblühende rot' und blaue Blumen.
Buch der Lieder, Die Nordsee II, 10
Zitat von Heinrich Heine
Heinrich Heine
deutscher Dichter
* 13.12.1797, † 17.02.1856

Weitere Zitate

Anzeige