Anzeige

Heinrich Mann über Unterwürfigkeit

Die Macht, die über uns hingeht und deren Hufe wir küssen! Die über Hunger, Trotz und Hohn hingeht! Gegen die wir nichts können, weil wir alle sie lieben! Die wir im Blut haben, weil wir die Unterwerfung darin haben!
Der Untertan, 1918, Diedrich
Zitat von Heinrich Mann
Heinrich Mann
deutscher Schriftsteller
* 27.03.1871, † 12.03.1950
Anzeige