Anzeige

Johann Wolfgang von Goethe über Dichter

Wenn die Natur des Fadens ewge Länge,
gleichgültig drehend, auf die Spindel zwingt,
wenn aller Wesen unharmonsche Menge
verdrießlich durcheinanderklingt:
Wer teilt die fließend immer gleiche Reihe
belebend ab, daß sie sich rhythmisch regt?
Wer ruft das Einzelne zur allgemeinen Weihe,
wo es in herrlichen Akkorden schlägt?
Wer läßt den Sturm zu Leidenschaften wüten?
Das Abendrot im ernsten Sinne glühn?
Wer schüttet alle schönen Frühlingsblüten
auf der Geliebten Pfade hin?
Wer flicht die unbedeutend-grünen Blätter
zum Ehrenkranz Verdiensten jeder Art?
Wer sichert den Olymp? Vereinet die Götter?
Des Menschen Kraft, im Dichter offenbart!
Faust, Vorspiel. (Dichter)
Zitat von Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe
deutscher Dichter
* 28.08.1749, † 22.03.1832
Anzeige