Anzeige

Roman Herzog über Heimat

Jeder Mensch braucht ein inneres Gleichgewicht, das er nicht an jedem beliebigen Ort oder in jeder beliebigen Gemeinschaft finden wird. Der Mensch braucht die Sprache als Mittel der Kommunikation, er braucht eine Wertegemeinschaft, die er innerlich mitzutragen vermag, er braucht die Einbettung in ein Umfeld, das ihm Heimat sein kann. Aus diesen Wurzeln zieht er seine Kraft, aber erst der Blick auf das Neue, auch auf das Andere öffnet ihm die Welt mit ihren Möglichkeiten.
Rede als Bundespräsident anläßlich des Karlsfestes 1999 der Europäischen Stiftung für den Aachener Dom, 31. Januar 1999, bundespraesident.de
Zitat von Roman Herzog
Roman Herzog
deutscher Politiker (CSU);
1994-1999 der 7. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
* 05.04.1934, † 10.01.2017

Weitere Zitate

Anzeige