Anzeige

Voltaire über Medizin

Das Geheimnis der Medizin besteht darin, den Patienten abzulenken, während die Natur sich selber hilft.
Zitat von Voltaire
Voltaire
französischer Philosoph und Schriftsteller
* 21.11.1694, † 30.05.1778

Weitere Zitate

Anzeige

Gedanken zum Zitat von Christa Schyboll

Was wären wir Menschen ohne Medizin. Wären wir am Ende überhaupt nicht mehr? Die Frage muss offen bleiben, weil wir die Alternative ohne Medizin nicht kennen. Was wir kennen, sind ihre Segnungen und manchmal auch ihr Fluch. Medizin rettet Leben und lindert Schmerzen. Ihr Fluch kostet aber auch so manches Menschenleben oder verlängert Leiden bis ins Unerträgliche.

Menschen, die schon oft im Leben krank waren, kennen zumeist vor allem die Segnungen und profitieren davon. Nicht umsonst hat uns die Schöpfung auch ein großes Repertoire an Pflanzen und anderen Substanzen von Mineralien und Tieren als Hilfe an die Seite gestellt, die wir zur Heilung nutzen dürfen. Darüber hinaus hat aber auch der menschliche Geist so viele zusätzliche Heil- und Hilfsmittel ersonnen, dass auch diese Form der Linderung heute als großes Geschenk zu betrachten ist.

Voltaire schaut aber mit einem noch anderen Blick auch auf das, was wir Krankheit nennen. Und dabei hat er offenbar beobachtet, wie oft es eben auch nicht die verabreichte Medizin ist, die da alleine wirkt, sondern die innere Haltung des Patienten und seine Glaubenssätze.

So mancher medizinische Hokuspokus führte schon zu ganz erstaunlichen Ergebnissen in Bezug auf Spontanheilungen oder deutliche Verbesserungen. Gleichzeitig wirkte aber die gleiche Medizin bei einem anderen Mitmenschen nicht. Und das ist ein Phänomen, das bis heute zu beobachten ist.

Hier spielt oft die Psyche des Menschen eine entscheidende Rolle. Der Betroffene kann sich darüber im Klaren sein oder auch nicht. So mancher Arzt wird oft zu Unrecht denken, es sei es selbst mit seinem ärztlichen Talent, das allein zur Gesundung führte. Voltaire jedoch ließ sich in diesen Dingen nicht beirren. Er wusste schon genau, dass unter anderem auch die Ablenkung des Patienten von seiner Krankheit durchaus in vielen Fällen imstande sein kann, die Wirklichkeit zu verändern und Gesundheit auf ganz andere Weise wieder herzustellen.

Der Mensch ist ein komplexes Wesen aus Körper, Seele und Geist. Und erst dann, wenn die Interaktion aller Ebenen wieder in eine ausreichende Harmonie miteinander eintritt, ist die rechte Medizin des inneren Arztes im Menschen selbst erfolgreich.