Anzeige

Wilhelm Raabe über Gefühl

Wir sind doch thörichte Menschen! Wie oft durchkreuzt die Furcht vor dem Lächerlichwerden unsere innigsten, zartesten Gefühle! Man schämt sich der Thräne und - spottet; man schämt sich des fröhlichen Lachens und - schneidet ein langweiliges Gesicht.
Die Chronik der Sperlingsgasse. Berlin, 1897. S. 161
Zitat von Wilhelm Raabe
Wilhelm Raabe
deutscher Schriftsteller
* 08.09.1831, † 15.11.1910

Weitere Zitate

Anzeige