Anzeige

Immanuel Kant

deutscher Philosoph (1724 - 1804)

studierte an der Universität Königsberg Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaften
1755 promovierte er an der Universität Königsberg und wurde anschließend Privatdozent
1764 schlug er die Professur für Dichtkunst aus
1769 folgten Berufungen nach Erlangen und Jena.
1770 Berufung als ordentlicher Professor für Metaphysik und Logik an der Universität Königberg
1781 erschien "Kritik der reinen Vernunft"
1788 erschien "Kritik der praktischen Vernunft"
1790 erschien "Kritik der Urteilskraft"

Immanuel Kant zählt zu den bedeutendsten Philosophen der abendländischen Philosophie. Sein Werk Kritik der reinen Vernunft kennzeichnet einen Wendepunkt in der Philosophiegeschichte und den Beginn der modernen Philosophie.

Nicht nur in der Erkenntnistheorie, sondern auch in der Ethik mit dem Grundlagenwerk Kritik der praktischen Vernunft und in der Ästhetik mit der Kritik der Urteilskraft sowie bedeutenden Schriften zur Religionsphilosophie, Rechtsphilosophie und Geschichtsphilosophie schuf Kant eine neue, umfassende Perspektive in der Philosophie, welche die Diskussion bis ins 21. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst.

Werke

* 1746: Gedanken von der wahren Schätzung der lebendigen Kräfte
* 1755: Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels
* 1756: Neue Anmerkungen zur Erläuterung der Theorie der Winde
* 1762: Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren
* 1763: Versuch, den Begriff der negativen Größen in der Weltweisheit einzuführen
* 1763: Untersuchung über die Deutlichkeit der Grundsätze der natürlichen Theologie und Moral
* 1763: Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes
* 1764: Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen
* 1764: Versuch über die Krankheiten des Kopfes
* 1766: Träume eines Geistersehers, erläutert durch Träume der Metaphysik
* 1775: Über die verschiedenen Rassen der Menschen
* 1783: Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können
* 1784: Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht
* 1784: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung – frei zugänglich bei DigBib.Org und Wikisource
* 1785: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten
* 1786: Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft
* 1786: Mutmaßlicher Anfang der Menschengeschichte
* 1787: 2., stark erweiterte Auflage der Kritik der reinen Vernunft
* 1788: Kritik der praktischen Vernunft
* 1790: Kritik der Urteilskraft
* 1793: Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft
* 1793: Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis
* 1794: Das Ende aller Dinge (Religionsschrift)
* 1795: Zum ewigen Frieden. Ein philosophischer Entwurf
* 1797: Die Metaphysik der Sitten
* 1797: Über ein vermeintliches Recht, aus Menschenliebe zu lügen
* 1798: Der Streit der Fakultäten
* 1798: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht
* 1800: Logik – vom Schüler Jäsche nach Kants Vorlesungen erstellt
* 1802: Physische Geographie – vom Schüler Rink nach Kants Vorlesungen erstellt
* 1803: Über die Pädagogik – vom Schüler Rink nach Kants Vorlesungen erstellt

Leben & Werk