Zum Abnehmen: teure Schokolade!

Der utimative Diät-Tipp von Christa Schyboll

"Guten Tag. Ich hätte gerne Schokolade." - " Was soll’s denn bitte sein?" - "Och, egal." - "Eine Schokolade oder lieber Pralinen? Was mögen Sie selbst denn gerne naschen?" - "Nichts!" - "Aha, Sie möchten sie verschenken?"

"Nein, sie ist für mich. Ich möchte abnehmen!" - "Aha. Abnehmen. Mit Schokolade. Ja, da haben wir einiges im Sortiment."

"Zum Abnehmen? Echt?"

"Ja, natürlich, was dachten Sie? Wir sind doch nicht nur zum Spaß und zum Genuss hier!" (vorwurfsvolle, leicht beleidigte Stimme)

"So. Gut. Dann geben Sie mir die Beste!"

"Die Beste kommt auf 960 Kalorien pro fünfzig Gramm. Fermentierter Edelkakao. Blumig, ökologisch, biologisch-dynamisch, handverlesen. Ist allerdings nicht preiswert. Aber das Aroma! Ich sag Ihnen: das Aroma…!"

"Hmm. Was kostet sie?"

" Sieben Euro achtzig. 50 Gramm."

"Aber ich brauche doch hundert Gramm!"

"Dann kaufen sie zwei!"

"Das ist mir zuviel Geld fürs Nichtessen. Haben Sie keine Schokolade zum Nichtessen für zwei bis drei Euro? Allerdings dann 100 Gramm."

"Doch, schon. Natürlich. Wir sind ja gut sortiert und auf viele Kundenwünsche eingestellt. Da haben wir eine für 2,48 pro 100 Gramm. 536 Kalorien."

"Und von der nehme ich genauso ab?"

"Nein, natürlich nicht. Das sind ja fast 50 Prozent Kalorien weniger allein bei 50 Gramm. Rechnen Sie doch einmal nach!"

"Aber ich esse doch beide nicht!"

"Ja, deshalb berate ich sie doch so intensiv! Anderenfalls hätten sie doch schon längst eine kaufen können, so wie der Rest unserer verfressenen Kundschaft!"

"Verstehe ich sie richtig? Wenn ich die Schokolade mit den doppelt so hohen Kalorien bei der Hälfte des Gewichts nicht esse, statt der Schokolade zum halben Preis beim doppelten Gewicht, aber mit einem Viertel der Kalorien auf 100 Gramm, dann nehme ich doppelt soviel ab?"

"Fast. Also genauer: sie nehmen die Hälfte selbst bei der doppelten Menge nicht zu."

"Aber Zunehmen stand doch überhaupt nicht zur Debatte! Deshalb habe ich Ihren Schokoladenhokuspokusladen doch nie betreten! Das war doch von Anfang an klar. Ich will abnehmen und nur solche Produkte kaufen, mit denen das gelingt."

"Ja. Stimmt. Sie sind ja gerade dabei!"

"Wie? Beim Abnehmen?"

"Ja, Sie haben jetzt abgenommen!"

"Echt? Durch die Beratung über die richtige Schokolade?"

"Nein."

"Aber wir haben doch über nichts anderes gesprochen!"

"Ja."

"Also was denn jetzt?"

"Sie haben abgenommen, weil sie sich heimlich so über mich erregt haben. Aber das haben sie unterdrückt. Das kostete Kraft. Und auch weil sie unser Gespräch so absurd fanden und ich dabei so aberwitzig argumentierte, dass sie das nun viel mehr Energie gekostet hat, als sie sich je gedacht haben. Sie hatten nämlich mit einer anderen Beratung gerechnet. Oder mit einem Rauswurf!"

(Pause)

(Noch ne kleine Pause)

"Ähm… stimmt."

(Noch ne kleine Pause)

"Was glauben Sie, wie viel habe ich dann so in etwa jetzt abgenommen?"

"8 Kalorien."

"Wollen sie mich verarschen?"

"Sehe ich so aus?"

"Sie sehen eher so aus, als würden sie alle Schokoladensorten sicherheitshalber täglich neu verkosten."

"Danke. Ich stehe zu meiner Fülle"

"Echt nur acht Kalorien? Wissen Sie, wovon sie sprechen?"

"Ja. Von unserem Gespräch, meiner Fülle, ihrer Statur und ihren Verrücktheiten. Ich mache ständig Abnehmberatungen. Ich kann das realistisch abschätzen. Die Kundschaft ist treu. Meist auch ihrer eigenen Figur. Deshalb."

"Sind sie verrückt?"

"Ja. - Die Kundschaft verlangt es sozusagen. Ich muss mich einstellen."

"Und nehme ich denn jetzt noch mehr ab als die acht Kalorien, wenn ich die Schokolade kaufe und nicht esse?"

"Gewiss! – Aber wir überziehen gerade die gesetzlichen Ladenschlusszeiten. Ich muss sie nun bitten, sich zu entscheiden, ob sie lieber mehr oder weniger Abnehmen möchten mit der einen oder der anderen Schokolade, die sie nicht essen!"

"Kurz noch! Bitte, das ist jetzt wichtig: Wie viele Kalorien kann ich denn nun aufgrund der Beratung jetzt noch spontan heute zusätzlich erreichen, wenn ich doch die teure kalorienreiche kaufe?

"952 Kalorien"

(Ein Pfiff durch die Zähne!)

"952! Allein heute noch! Abnehmen, nicht nur nicht zunehmen! Das ist erstaunlich!"

(Nochmals ein Pfiff durch die Zähne!)

"Ja."

"Wie rechnen sie?"

"Ich kann nicht rechnen. Ich rate."

"Was raten Sie mir denn, damit ich das heute noch schnell schaffe?"

"Kaufen Sie die Teure. Denken Sie an unser Gespräch! Fühlen Sie, wie sich dabei fühlten. Hegen Sie den Wunsch, diesem Irrsinn an dieser Stelle ganz schnell entkommen zu wollen. Und dann rennen Sie um ihr Leben. Mindestens aber siebenmal um den Sportplatz."

— 06. Mai 2012
 Top