Anzeige

13. Juli 2013

Kollektives Bewusstsein

Warum ist die Schwarmintelligenz so interessant? Von Christa Schyboll

Unter Schwarmintelligenz verstehen wir eine Gruppen- oder kollektive Intelligenz, die sich im Zusammenschluss ihrer Teilnehmer oder Einzelwesen zu einem Superorganismus entwickeln kann. Dieser Superorganismus kann aber nur von der Gemeinschaft selbst hervorgerufen werden.

Um spezifische Handlungen als Gruppe oder Kollektiv ausführen zu können, braucht es eine gemeinsame Kommunikation und Vernetzung.

Tiere und Menschen sind nachgewiesener Maßen zu dieser Leistung befähigt. Vermutlich aber auch z.B. Pflanzen oder Planeten, die gemeinsam auf für uns derzeit noch geheimnisvolle Weise klug miteinander kooperieren. Dies aber aufgrund von Gesetzmäßigkeiten, die wir jedoch noch nicht kennen. Auch das Internet gehört in den Kreis künftiger Superorganismen - wenngleich noch mit vielen Anfälligkeiten, wie sie Menschen nun einmal produzieren. Der Vergleich mit einem viel-zelligen Organismus liegt nahe, in dem die Individuen die Rollen einzelner Zellen übernehmen und das betreffende Organ durch die Summe seiner Einzelleistungen erst zu seiner wesensgemäßen Aufgabe befähigen. Ob man dabei eine Einheit mikro- oder makrokosmisch denkt, ist vermutlich weniger wichtig, als ihre Funktionsweisen und Prinzipien zu erkennen. Hier macht die Wissenschaft hoffnungsvolle Fortschritte.

Jeder funktionierende Superorganismus verfügt über ein Netzwerk, über das sich die einzelnen Teilnehmer miteinander verbinden können. Hierüber wird dann der Konsens über Entscheidungen getroffen. Für Menschen, die die kollektive Intelligenz nutzen lernen, tun sich durch die Möglichkeit der globalen Internetvernetzungen neuartige Chancen im Hinblick auch auf den Zeitfaktor auf, der sich beispielsweise bei Revolutionen ebenso als wirksam erweisen kann, wie auch bei friedlichen Flash Mobs zum Zwecke eines künstlerischen Sozialexperimentes. Die Koordination von dezentral verstreutem Wissen zu einer einzigartigen Informationsballung, die nicht nur Menge, sondern auch der Güte und Qualität nach zu nutzen ist, nimmt ständig neue und perfektere Formen an. Setzt man eine kollektive Intelligenz gezielt ein, so können große Lebensbereiche in Natur oder Gesellschaft verändert werden. Man denke dabei nur allein an die Critical-Mass-Bewegung, die Smart Mobs, Flash Mobs oder die gewaltfreien Aktionen vieler Menschen zur sanften Mobilität. Wird bei solchen Aktionen, die zum Beispiel für politische Konzepte stehen können oder die nachhaltige, umweltschonende oder sozialverträgliche Fortbewegungsarten fördern möchten, durch viele Teilnehmer eine kritische Masse erreicht, sind gesellschaftspolitische Veränderungen und eine neue gesetzliche Basis um ein Vielfaches wahrscheinlicher, als wenn der Einzelne sich mit den gleichen Motiven auf den Weg macht.