Anzeige

01. April 2012

Der Blödsinn

...und seine schlauen Brüder, von Christa Schyboll

Bei Gedanken und Recherchen über den gesammelten Blödsinn der Welt stieß ich unter anderem auch auf die Seite von "Stupedia", die völlig sinnfreie Enzyklopädie.

Ich wurde dort belehrt, dass der Blödsinn der fünfte elementare Sinn ist neben seinen schlauen Brüdern Unsinn, Schwachsinn, Starrsinn und Stumpfsinn. Wieso diese Brüder schlau statt dumm sind, stand dort zwar nicht, aber war ja mit ein wenig Nachdenken schnell für mich herauszufinden. Denn jeder dieser elementaren Sinne im Menschen ist geeignet, sich vor Arbeit zu drücken. Mal ist man zu schwach, mal zu faul, mal zu müde, mal zu unfähig, mal einfach zu dumm oder stur. Hat man diese Sinne in sich lebendig und gesund entwickelt, kann man ein viel besseres Leben führen. Man ist freier, wird nicht ständig gefragt oder belästigt und bekommt überall eine Art Sonderbonus.

Gewiss, dieser Bonus ist keine Ehrung und verhilft auch nicht auf der konzerninternen Karriereleiter weiter… Stopp! Halt! Dieser Gedanke ist noch unausgegoren, wenn ich mir anschaue, wie gründlich Unsinn, Schwachsinn und Blödsinn gerade dort vorkommen, wo es um Milliarden oder Billionen geht. Im Millionenbereich oder im Bereich eines Einkommens von tausend bis dreitausend Euro kann man sich dies natürlich nicht leisten. Es braucht viel Spielgeld. Dann darf man wieder. Man darf also ungestraft diese fünf Sinne entwickeln, wenn man möglichst kein Geld hat, was einem höchst persönlich und privat abgenommen werden kann oder so viel Geld hat, dass das Nachdrucken einfach keine Rolle mehr spielt.

Dazu kommt aber auch noch ein religiöser Vorteil für diejenigen, die das Nachtodliche mit im Blick behalten möchten: „Glücklich sind die Dummen, denn sie werden Gott schauen.“ Matthäus 5,8. Na bitte! … Oh, sorry gerade kommt eine kleine Korrektur herein, die ich Ihnen nicht verheimlichen darf. Korrekt heißt es: Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen. Na gut, ist nicht ganz das gleiche, läuft aber zumindest in unserer sehr weltlichen Welt auf das Gleiche hinaus. Wer ein reines Herz hat, ist doch immer der Dumme! Also: stimmt es doch irgendwie in letzter Konsequenz, was ich vorhin schrieb.

Glück und Seligkeit, Freiheit und Bequemlichkeit haben also viel mehr mit Blödsinn, Unsinn und Schwachsinn zu tun, als man es bisher dachte. Und da in all diesen Sinnen ja nun auch der Sinn und damit die Sinnhaftigkeit drin steckt, ist es endlich an der Zeit, diese Sinne einer neuen positiven Bedeutung zuzuführen.