Anzeige

Adam Heinrich Müller über Auge

Überall nämlich, wo der Mensch wandelt, ist sein Auge so gestellt, dass er das himmlische und irdische Element mit einem Blicke auffassen muss: eine Andeutung für die Seele, dass sie allenthalben desgleichen tue.
Etwas über Landschaftsmalerei
Zitat von Adam Heinrich Müller
Adam Heinrich Müller
deutscher Philosoph, Diplomat, Publizist und Staatstheoretiker
* 30.06.1779, † 17.01.1829

Weitere Zitate

Anzeige