Anzeige

Alexander Pope über Heiraten

Wer ein Weib heiratet, weil er nicht immer keusch bleiben kann, gleich sehr einem Manne, der beschließt, dauernd ein Zugpflaster zu tragen, weil er in seinem Körper einige schlechte Säfte findet.
Aphorismen 174
Zitat von Alexander Pope
Alexander Pope
englischer Dichter, Schriftsteller und Kritiker
* 21.05.1688, † 30.05.1744

Weitere Zitate

Anzeige