Anzeige

Christian Friedrich Hebbel über Traum

Wären die Träume vielleicht nur unvollkommne Gedichte?
Ist ein gutes Gedicht ein vollkommener Traum?
In die wirkliche Welt sind viele mögliche andre
eingeschachtelt, der Schlaf läßt sie wieder heraus,
sei es der tiefe der Nacht, der alle Menschen bewältigt,
sei es der helle des Tags, der nur den Dichter befällt.
Traum und Poesie
Zitat von Christian Friedrich Hebbel
Christian Friedrich Hebbel
deutscher Schriftsteller
* 18.03.1813, † 13.12.1863
Anzeige