Anzeige

Christian Fürchtegott Gellert über Illusion

Durchsucht der Menschen ganzes Leben,
was treibt zu großen Taten an?
Was pflegt uns Ruh und Trost zu geben?
Sehr oft ein Traum, ein süßer Wahn.
Genug, daß wir dabei empfinden,
es sei auch tausendmal ein Schein!
Sollt aller Irrtum ganz verschwinden,
so wär es schlimm, ein Mensch zu sein.
Der süße Traum
Zitat von Christian Fürchtegott Gellert
Christian Fürchtegott Gellert
deutscher Schriftsteller
* 04.07.1715, † 13.12.1769
Anzeige