Anzeige

Eugen Drewermann

deutscher katholischer Theologe

6 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Das Maß unserer Menschlichkeit bestimmt sich wesentlich danach, inwieweit wir über Worte verfügen, die das Erleben und die Gefühlswelt von Menschen auszudrücken vermögen.

  • Märchen sind die letzte Literaturgattung, die uns in dem Glauben verführt, daß die Liebe eine Chance auf dieser Welt hat.

  • Zwischen Verstand und Frömmigkeit darf nicht ewige Spaltung bestehen.

  • Wenn das gesamte Dasein des Menschen nur noch aus Angst besteht, verwandeln sich alle Strukturen seiner kreatürlichen Existenz von Segen in Fluch, von Heil in Unheil, von Glück in Unglück.

  • Es gehört zu den ewigen Gesetzen der Angst, dass wir uns, wenn der Boden zu schwanken beginnt, anzuklammern versuchen.

  • Das, wovor wir am meisten Angst haben, ist häufig das, worauf wir am meisten hoffen.

Anzeige