Anzeige

Giovanni Boccaccio

italienischer Dichter und Humanist (1313 - 1375)

5 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Die Menschen neigen dazu, das Schlechte eher zu glauben als das Gute.

  • Geküsster Mund verliert nicht sein Glück, vielmehr erneuert er sich wie es der Mond tut.

  • Die Armut kann niemandem an seinem Adel schaden, wohl aber der Reichtum.

  • Wer tugendhaft lebt und handelt, der legt seinen Adel an den Tag.

  • Wenn man die Wahrheit sagt, so sündigt man nicht, weder in der Beichte noch anderswo.

Anzeige