Anzeige

Joachim Meisner über Mensch

Es ist bezeichnend: Wo der Mensch sich nicht relativieren und eingrenzen läßt, dort verfehlt er sich immer am Leben: zuerst Herodes, der die Kinder von Bethlehem umbringen läßt, dann unter anderem Hitler und Stalin, die Millionen Menschen vernichten ließen, und heute, in unserer Zeit, werden ungeborene Kinder millionenfach umgebracht.
Predigt zum Dreikönigstag im Kölner Dom am 6. Januar 2005; taz vom 5. Januar 2007
Zitat von Joachim Meisner
Joachim Meisner
deutscher katholischer Theologe
* 25.12.1933, † 05.07.2017

Weitere Zitate

Anzeige