Anzeige

Johann Wolfgang von Goethe über Menschenführung

Wer befehlen soll,
muß im Befehlen Seligkeit empfinden;
ihm ist die Brust von hohem Willen voll,
doch was er will, es darf's kein Mensch ergründen.
Was er den Treuesten in das Ohr geraunt,
es ist getan, und alle Welt erstaun.
So wird er stets der Allerhöchste sein,
der Würdigste!
Faust 2, IV, Hochgebirg. (Faust)
Zitat von Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe
deutscher Dichter
* 28.08.1749, † 22.03.1832
Anzeige