Anzeige

Jüdische Weisheit über Sterben

Der Mensch tritt in die Welt mit geschlossenen Händen, als wolle er andeuten: Die ganze Welt ist mein; ich nehme sie in Besitz. Wenn er von der Welt scheidet, sind seine Hände ausgestreckt, als wolle er sagen: Ich habe von der Welt nichts mitgenommen; siehe, alles ist Dein.
Midrasch) Kohelet rabba 5, 14

Weitere Zitate

Anzeige