Anzeige

Karl Julius Weber über Geduld

Die gemeine Geduld ist meist Gefühllosigkeit, Trägheit und Feigheit. Nur diejenige Geduld, die dem Druck der Umstände klug entgegenwirkt und die Zeit abwartet, wenn Mut und Stärke jetzt nicht zum Ziele führen, ist allein Tugend.
Demokritos, Die Geduld
Zitat von Karl Julius Weber
Karl Julius Weber
deutscher Schriftsteller, Hofrat und Privatgelehrter
* 16.04.1767, † 20.07.1832

Weitere Zitate

Anzeige