Anzeige

Karl Kraus über Sprache

Die Sprache entscheidet alles, sogar die Frauenfrage. Dass der Name eines Weibes nicht ohne den Artikel bestehen kann, ist ein Argument, das der Gleichberechtigung widerstreitet. Wenn es in einem Bericht heißt, »Müller« sei für das Wahlrecht der Frauen eingetreten, so kann es sich höchstens um einen Feministen handeln, nicht um eine Frau. Denn selbst die emanzipierteste braucht das Geschlechtswort.
Fackel 287 19; Pro domo et mundo
Zitat von Karl Kraus
Karl Kraus
österreichischer Schriftsteller
* 28.04.1874, † 12.06.1936

Weitere Zitate

Anzeige