Anzeige

Marcus Tullius Cicero über Glück

Wenn es einen Menschen gibt, der die Gewalt des Schicksals, die Wechselfälle des Lebens, die Wirkung aller denkbaren Ereignisse erträglich findet, der sich infolgedessen weder von Furcht noch von Angst berühren läßt, sich keiner Begierde hingibt und keinem leeren Wonnerausch anheimfällt: Warum soll der nicht glückselig heißen?
Tusculanae 5, 17
Zitat von Marcus Tullius Cicero
Marcus Tullius Cicero
römischer Schriftsteller, Politiker und Jurist
* 3.1.106 vChr, † 7.12.43 vChr

Weitere Zitate

Anzeige