Anzeige

Marie Luise Kaschnitz

deutsche Schriftstellerin (1901 - 1974)

5 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Ich behaupte immer, eine schlechte Ehe sei für Kinder, insbesondere für Einzelkinder, vorzuziehen. Die Verschwörung eines sich immer einigen Ehepaares macht das Kind klein und hilflos, macht, daß es sich vor Eifersucht verzehrt.

  • Das Alter ist für mich kein Kerker, sondern ein Balkon, von dem man zugleich weiter und genauer sieht.

  • Alles, was Männer tun, ist erhaben und lächerlich zugleich.

  • Der Dichter ist das Sprachrohr der Ratlosigkeit seiner Zeit.

  • Zeile für Zeile / Meine eigene Wüste / Zeile für Zeile / Mein Paradies.

Anzeige