Anzeige

Platon über Tapferkeit

Es gilt also wohl der Satz, daß die Tapferen kühn sind, nicht aber der, daß die Kühnen auch alle tapfer sind. Denn Kühnheit kann dem Menschen erwachsen sowohl aus kunstmäßiger Übung wie aus Zorneserregung und Raserei, die Tapferkeit dagegen erwächst aus natürlicher Anlage und richtiger Bildung der Seele.
Protagoras 34. (Sokrates)
Zitat von Platon
Platon
griechischer Philosoph
* 427 vChr, † 347 vChr

Weitere Zitate

Anzeige