Anzeige

Richard von Weizsäcker über Demokratie

Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zum Kompromiß und über­haupt zum Zusammenleben; er würde kein Mitbürger, sondern ein Tyrann. Wer das Mehrheitsprinzip auflösen und durch die Herr­schaft der absoluten Wahrheit ersetzen will, der löst die freiheitliche Demokratie auf.
Antrittsrede bei seiner Vereidigung im Deutschen Bundestag in Bonn, 1. Juli 1984
Zitat von Richard von Weizsäcker
Richard von Weizsäcker
deutscher Politiker (CDU);
6. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
* 15.04.1920, † 31.01.2015
Anzeige