TOPZufallszitatVolltexteGedankensplitterReligionen
Anzeige

Richard von Weizsäcker über Demokratie

Von Mehrheiten und Minderheiten wird mehr verlangt, als zählen zu können. Die Minderheit muß der Mehrheit das Recht zur Entscheidung zugestehen. Die Mehrheit hat beim Umgang mit diesem Recht die Pflicht, sich in der of­fenen Suche nach Wahrheit besonders zu engagieren. Sie muß ih­re Entscheidung auf Grundsätze stützen, die von allen eingese­hen und als legitim empfunden werden können. Die Entscheidun­gen müssen zumutbar sein. Keiner soll sich durch sie in seiner Existenz bedroht oder ausgebürgert fühlen.
Antrittsrede bei seiner Vereidigung im Deutschen Bundestag in Bonn, 1. Juli 1984
Zitat von Richard von Weizsäcker
Richard von Weizsäcker
deutscher Politiker (CDU);
6. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
* 15.04.1920, † 31.01.2015
Anzeige