Anzeige

Robert M. Pirsig über Lebenskunst

Der physische Berg als Allegorie für den spirituellen, der zwischen jeder Seele und ihrem Ziel steht, ist ein nahe liegendes, einleuchtendes Sinnbild. Wie die im Tal hinter uns haben die meisten Menschen ihr Leben lang die spirituellen Berge vor Augen und setzen doch nie einen Fuß darauf, sondern begnügen sich damit, anderen zuzuhören, die oben gewesen sind, und ersparen sich so die Mühen.
Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten
Zitat von Robert M. Pirsig
Robert M. Pirsig
amerikanischer Autor
* 06.09.1928

Weitere Zitate

Anzeige