Anzeige

Walther von der Vogelweide über Menschliche Schönheit

Durchsüßet und geblümet sind die reinen Frauen.
So Wonnigliches gab es niemals anzuschauen
in Lüften noch auf Erden noch in allen grünen Auen.
Lilien oder Rosenblumen, wenn sie blicken
im Maien durch betautes Gras, und kleiner Vögel Sang
sind gegen solcher Wonnen farblos, ohne Klang.
Wenn man ein schönes Weib erschaut, das kann den Sinn erquicken,
und wer an Kummer litt, wird augenblicks gesundt.
Zitat von Walther von der Vogelweide
Walther von der Vogelweide
deutscher Dichter und Minnesänger
* um 1170, † um 1230
Anzeige