Anzeige

Nachbar Zitate

34 Zitate, Sprüche & Aphorismen über Nachbar

  • Kein Mensch ist so reich, daß er nicht seinen Nachbarn brauchte.

  • Liebe deinen Nachbarn, reiß aber den Zaun nicht ein!

  • In der Stadt lebt man zu seiner Unterhaltung, auf dem Lande zur Unterhaltung der anderen.

  • Man soll sich keinen Hof kaufen, sondern gute Nachbarn.

  • Fluche einem Nachbarn, und du gräbst zwei Gräber.

  • Hast du den Bären heute in Nachbars Weinberg gesehen? Erwarte ihn morgen in deinem!

  • Brennet des Nachbarn Wand, wo bist du selber gefährdet.

  • Besser ein Nachbar über der Mauer als ein Bruder über der See.

  • Geht es um Tyrannen, geht es meistens um Nero oder Tiberius; der wirkliche Tyrann aber ist der Nachbar, mit dem du Tür an Tür lebst.

  • Der Tochter deines Nachbarn sollst du den Rotz von der Nase wischen und ihr deinen Sohn zum Manne geben.

  • Ein Vergehen gegen einen Nachbarn ist ein Angriff gegen Gott.

  • Wer gute Nachbarn hat, bekommt einen guten Morgen.

  • Einer, der seinen Nachbarn haßt, entdeckt sogar in der Sonne Fehler.

  • Man kann Gott leichter betrügen als seinen Nachbarn.

  • Ein guter Nachbar ist ein edel Kleinod.

  • Mit guten Nachbarn hebt man den Zaun auf.

  • Wer sich freit ein Nachbarskind, / Der weiß auch, was er find't.

  • Wenn du deinem Nachbarn die Hand reichst, so hat dir Gott schon die seine gereicht.

  • Zwischen Nachbars Garten ist ein Zaun gut.

  • Guter Nachbar ist besser als Bruder in der Ferne.

  • Nachbar über den Zaun, Nachbar wieder herüber.

  • Schau in Nachbars Küche, allermeist aber in dein Häflein.

  • Kaufe deines Nachbarn Rind / Und freie deines Nachbarn Kind.

  • Es geht dich auch an, wenn des Nachbarn Haus brennt.

  • Besser Nachbar an der Wand / Als Freund und Bruder über Land.

  • Böser Nachbar, ewiger Krieg.

  • Was in des Nachbarn Garten fällt, ist sein.

  • Mit Nachbarn ist gut Scheuern bauen.

  • Böser Nachbar ist Judenfluch.

  • Böser Nachbar, täglich Unglück.

  • Des Nachbarn Braten ist stets feister.

  • Von Nachbars wegen soll man etwas leiden.

  • Unsers Nachbarn Kinder sind allweg die bösesten.

  • Ein Nachbar ist dem andern einen Brand schuldig.

Anzeige