Anzeige

Eugen Roth

deutscher Schriftsteller (1895 - 1976)

6 Zitate, Sprüche & Aphorismen

  • Ein Mensch, der sich ein Schnitzel briet, / bemerkte, daß ihm das missriet. / Jedoch da er es selbst gebraten, / tut er, als wär es ihm geraten. / Und, sich nicht selbst zu strafen Lügen, / ißt er's mit herzlichem Vergnügen.

  • Das allerschlimmste Weib, das Gott im Zorn erschuf, ... die Witwe von Beruf.

  • Ja, der Chirurg, der hat es fein: / Er macht dich auf und schaut hinein. / Er macht dich nachher wieder zu - / Auf jeden Fall hast du jetzt Ruh. / Wenn mit Erfolg für längere Zeit, / Wenn ohne - für die Ewigkeit.

  • Man hört jetzt mit dem Schlagwort werben: / "Wer arm ist, der muss früher sterben!" / Doch oft ist auch nicht zu beneiden / Der Reiche: Er muss länger leiden!

  • Der Arzt heißt herzlich dich willkommen, Was dir auch fehlt - Geld ausgenommen.

  • Leben, beglückendes Leben, / zeitlos in Kraft und Jugend, / Traum ohne Bewusstsein, / im Lichte ewiger Sonne, / im Schatten ewiger Berge!

Anzeige